Die Laser-Haarentfernung erfreut sich aufgrund ihrer Schnelligkeit und Wirksamkeit immer größerer Dauerhafte Haarentfernung Dortmund Beliebtheit. Neuere Technologien wie Laser wurden in fast allen Bereichen gut genutzt. Heutzutage bevorzugen Menschen nicht-invasive Haarentfernungsverfahren, da diese nicht schmerzhaft sind. Die Technologie schreitet immer weiter voran und die Einführung der Ultra-Technologie brachte eine neue Welle in der Dauerhafte Haarentfernung mit Laser Dortmund.

Dies gilt als sicherer und hat minimale Nebenwirkungen. Auch die hohe Häufigkeit von Hauterkrankungen in Entwicklungsländern ist ein weiterer Faktor, der zu einer erhöhten Nachfrage nach Laser-Haarentfernungstechniken führt.

Was ist Laser-Haarentfernung?
Bei der Laser-Haarentfernung handelt es sich um einen medizinischen Eingriff, bei dem unerwünschte Haare mit einem Laser entfernt werden. Mithilfe eines Lichtstrahls wird der Haarfollikel zerstört. Es ist eine der dauerhaften Lösungen zur Haarentfernung. Es kommt zu einer stabilen Verringerung der Anzahl der nachwachsenden Haare in den Follikelzellen.

Funktionsprinzip der Laser-Haarentfernung
Das Haarwachstum findet in den Follikelzellen der Haut statt. Die Laser-Haarentfernung zielt nur auf diese Follikelzellen ab. Die selektive Photothermolyse ist das Hauptprinzip der Laser-Haarentfernung. Im Grunde geht es darum, eine bestimmte Lichtfrequenz an die Dauer des Impulses anzupassen.

Die Lichtenergie wird vom Melanin absorbiert und es entsteht Wärme. Diese Wärme wird dann auf die Zielkeimzelle übertragen. Die optimale Wirkung ist notwendig, um das Zielgewebe zu zerstören. Die basalen Stammzellen der Follikel werden erhitzt, was zu lokalen Schäden führt.

Drei Hauptarten der Laser-Haarentfernung?
Bei dieser Methode werden unterschiedliche Wellenlängen der Laserenergie verwendet. Sie variiert von sichtbarer bis infraroter Strahlung. Einer der wichtigsten Faktoren ist die Anpassung der Dauer an die Wellenlänge. Dies bestimmt die Erwärmungsrate, die in direktem Zusammenhang mit dem Schädigungspotenzial des Lasers für die Follikel steht.

Nd:YAG:
Es steht für Neodym-dotiertes Yttrium-Aluminium-Granat. Man kann sich fragen, was es ist. Dieser komplexe Name ist sehr leicht zu verstehen. Die Lasertechnik, die diesen Nd:YAG-Kristall als Medium verwendet, trägt diesen Namen. Je nach Hauttyp und Haarfarbe wird es unterschiedlich angewendet. Bei Patienten mit dunkelhäutiger Haut und schwarzen Haaren nutzen Behandler beispielsweise den langgepulsten Nd:YAG-Laser mit effektiver Kühlspitze. Dies gilt als sicher und wirksam.